Drucken

Der blaue Tisch

Es war im Jahre 1912, als sich weitsichtige Architekten und Ingenieure verschiedener Fachrichtungen zum damaligen AIV Hagen zusammengeschlossen haben, um sich als regionaler Verband in die Gestaltung der Umwelt einzubringen und der Baukultur als einem wichtigen wirtschafts- und kulturpolitischen Thema zu widmen. An der Bedeutung dieser Zielsetzung hat sich bis heute eigentlich nichts verändert.

Unsere aktuell rund 100 Mitglieder sind Fachleute aus Architektur, Innenarchitektur, Städtebau und Stadtbauwesen, Verkehrsplanung und Verkehrsbau, konstruktivem Ingenieurbau, Wasserbau, Landschafts- und Gartenarchitektur, Vermessungswesen, Bauphysik und Akustik. Wir verfolgen das Ziel, Kompetenzen zu bündeln und mit Ideen, mit Experimenten und Wettbewerben die heimische Baukultur zu fördern.

Und an dieser Stelle kommt der "Blaue Tisch" ins Spiel: Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums plant der AIV MS eine intensive Auseinandersetzung mit der Stadt und den Menschen, die sie bewohnen, in ihr arbeiten und leben, sie besuchen und benutzen. Die Stadt als Summe ihrer Orte mit ihren Menschen bildet ein Gesicht, das der AIV MS mit einer Vielzahl einzelner Veranstaltungen sichtbar machen möchte.

Deshalb laden wir die Hagener Bürger an sieben verschiedene Orte ein, um mit Architekten und Ingenieuren des AIV MS über ihren Stadtteil zu diskutieren, indem die Vor- und Nachteile des jeweiligen Quartiers beleuchtet werden. So kann jeder ein intensiveres Verhältnis zur Geschichte und zur Entwicklung der Örtlichkeit gewinnen.

Nach dem erfolgreichen Start im Drerup-Viertel sind der Mündungsbereich Ennepe / Volme, hinter dem Bahnhof gelegen, die Brachfläche Zwieback Brandt / Gummi Meyer in Haspe, die innerstädtische Lutherkirche, die Quartiere Wehringhausen und Eilpe / Wippermann sowie der Verschiebebahnhof in Vorhalle als diese besonderen Orte vorgesehen.

Die gesamte Aktion wird filmisch und journalistisch aufbereitet, damit wir sie bei unserem Jubiläumsfest im Juni 2012 als Film und als Buch präsentieren können. Auf diese Weise entsteht ein ganz besonderes Stadtporträt - rund um den "Blauen Tisch".

Außerdem wird der AIV MS einen städtebaulichen Ideenwettbewerb für Architekturstudenten und Jungabsolventen ausloben, mit dessen Hilfe wir zur weiteren gestalterischen Aufwertung des neuen Museumsquartiers beitragen möchten. Auch dessen Ergebnisse sollen anlässlich unseres Festes vom 22. bis zum 24. Juni 2012 präsentiert werden.

Richtig feiern möchten wir natürlich auch. Zum Beispiel mit einem Autocorso, bei dem die zehn Dekaden unserer Vereinsgeschichte durch zehn Fahrzeuge, eines aus jedem Jahrzehnt unseres Bestehens, symbolisiert werden sollen. Dabei werden auch ganz moderne "Zukunftsfahrzeuge" präsentiert, denn Architekten und Ingenieure schauen natürlich (auch immer) nach vorn.

Geschäftsstelle AIV-MS

Frau Anna Kramps
B.Sc. Architektur
Vorhaller Straße 42
58089 Hagen
Tel.: 02331-7397902

Mitglied werden?

Dann erfahren Sie hier, was der AIV Ihnen zu bieten hat, und hier geht es zu unserem Online-Mitgliedformular.